Ich habe mir meine Yogaausbildung sehr bewusst bei SPANDA Yoga ausgesucht. Denn zuallererst habe ich dieses Buch hier gelesen. Diana Sans hat es geschrieben.

Warum ich TANTRA liebe


Es gibt nicht so viele Bücher auf Deutsch zum Thema Tantra. Tantra hat mich gepackt mit Haut und Haar. Diese, aus dem indischen Mittelalter stammende Philosophie, ist für mich eine der sinnigsten und friedvollsten Weltanschauungen. Laut der tantrischen Lehre sind wir alle ein Ausdruck des Göttlichen, des großen Ganzen, des EINEN Universums. Jeder von uns in seiner ganz individuellen Ausprägung und Erscheinung, trägt beide Anteile in sich: das Transzendente und das Immanente. Das, was mit den Sinnen nicht erfahrbar ist, was sich oft erst in tiefer Meditation oder kurzen Eingebungen offenbart, nämlich dass es etwas gibt, das uns lebt, das uns atmet, das größer ist, als wir fassen können. Und dann wieder alles, was wir mit den Sinnen erfahren können, was sichtbar und spürbar ist, was wir riechen, schmecken, fühlen können. Auch unsere Gedanken und Gefühle gehören hierzu. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Sie gehören zusammen und sind dennoch so verschieden. Diese beiden Anteile, das Transzendente und das Immanente, werden als Shiva und Shakti dargestellt. Der Tanz und das Spiel der beiden, der ewige Wechsel zwischen Licht und Schatten, Ausdehnung und Kontraktion, Leichtigkeit und Schwere….ist das nicht das Leben selbst?

Über das Buch erfuhr ich von Dianas Ausbildung, machte einen online Infoabend mit und entschied mich mit vollem Herzen für diese Ausbildung. Es war eine gute Entscheidung. Es war mein Wiedereinstieg in eine Spiritualität, die alltagstauglich ist und mir oft den Kopf zurecht rückt, ohne belehrend oder streng zu sein.

Ich kann dir das Buch aus vollstem Herzen empfehlen, wenn du einen schönen Einstieg ins Thema Tantra suchst 🕉

Kommentar verfassen

Menü